Swiss PropTech Manifesto

Consider our Manifesto to understand why we do this
Manifest zur Digitalisierung und Innovation in der Immobilienwirtschaft
Unter Digitalisierung und Innovation der Immobilienwirtschaft verstehen wir die Veränderung von analogen Prozessen durch technologische Hilfsmittel und neue Geschäftsmodelle. Die Entwicklungen können das von der Branche bislang als gegeben angeschaute immobilienwirtschaftliche System massgebend beeinflussen. Etablierte Unternehmen müssen es schaffen, ihre Startegien, Strukturen, Prozesse, Produkte und vor allem die Unternehmenskultur in die digitale Welt zu transformieren. Dieser Changeprozess hat schnell und effizient zu erfolgen damit die Chancen des Wandels genutzt werden können.

Herausforderungen
Immobilienunternehmen müssen Fähigkeiten entwickeln, die über das Branchen-Know-How ausgehen. Innovationen finden ausserhalb der Branche auf internationalem Level statt. Es ist elementar, dass die Schweizer Immobilienwirtschaft neue, für den Markt relevante Technologien und Geschäftsmodellen aufspüren kann, diese zu verstehen beginnt und effizient einsetzten kann.

Lancierte Massnahmen
Mit verschiedensten Kongressen zum Thema Digitalisierung & Innovation in der Immobilienwirtschaft wurde das Ziel erreicht, die Immobilienwelt über das digitale Zeitalter zu informieren und einen Weckruf zu starten. Ziel müsste es nun sein, diese vereinzelten Kräfte zu bündeln und auf nationaler Ebene Impulse zu setzen. Längerfristig soll sich der Immobilienmarkt Schweiz als Vorzeigemodell in Sachen "Digital Real Estate" international positionieren können. Mit branchenspezifischen und international ausgerichteten Organisationen wie z.B. Swiss PropTech wird eine Brücke zwischen aufstrebenden Jungunternehmen und der etablierten Immobilienwelt geschlagen um nachhaltigen Mehrwert für beide Branchenplayer zu schaffen. Solche Institutionen fördern die Akzeptanz von innovativen Technologien & Geschäftsmodellen und bietet eine Starthilfe für die Transformation der Schweizer Immobilienwirtschaft ins digitale Zeitalter.

Chancen und Wettbewerbsvorteile
Als Land mit hervorragenden Forschungs- und Ausbildungsinstitutionen, beispielhafter Infrastruktur und stabilen politischen Verhältnissen ist die Schweiz ein weltweit nachgefragter Standort für Immobilien und Immobiliendienstleistungen. Auf diesen idealen Rahmenbedingungen gilt es aufzubauen um sie für die Transformation ins digitale Zeitalter zu nutzen. Die Digitalisierung kennt mit ihren Technologien & Geschäftsmodellen nicht nur keine Landesgrenzen, sondern es fehlt oftmals auch an rechtlichen Grundlagen. Das kann sich schnell zum Risiko für etablierte Unternehmen im stark regulierte Immobilienmarkt Schweiz entwickeln. Um diese Risiken einzudämmen und sie als Chance zu nutzen, muss die Schweizer Immobilienwirtschaft aktiv werden und sich als Influencer im internationalen Umfeld positionieren.

Voraussetzungen und Wünsche an die Politik
In kultureller Hinsicht muss sich die Immobilienwirtschaft ändern. Sie muss Veränderungen schneller akzeptieren anstatt sich am Status-Quo festzuhalten. Zudem muss sie einsehen, dass sie von Innovationen nicht länger verschont bleibt und diesbezüglich Wissensdefizite aufzuholen hat. Von der Politik unterstützte Ausbildungsmöglichkeiten und Leuchtturm Projekte können diese Entwicklung neben inspirierenden Persönlichkeiten (Lokomotiven) positiv beeinflussen.

1.12.2016, SwissPropTech